Farbverläufe

Manchmal fällt die Färbung sehr verhalten aus und es bleiben nur zarte Farben auf der Wolle zurück. Das Überfärben der Textilien ist sehr unproblematisch, sie werden einfach abermals in ein Farbbad gegeben.

Zu blasse Färbungen nehme ich auch gerne für experimentelle Farbspiele.

Avocadoschalen-Färbung

Zum Beispiel habe ich eine zart mit Avocadoschalen gefärbte Wolle nochmals mit Avocadokernen überfärbt. Dafür habe ich die Wolle zu festen Knäueln gewickelt. Diese werden in den vorbereiteten Färbesud gelegt, was ein wenig an Knödel kochen erinnert. Der intensivere Farbsud aus Avocadokernen kann nicht bis ins Innere des Knäuels dringen, Daher wird die Farbe von außen nach innen immer heller. Nach dem Auswaschen und trocknen wird die Wolle umgewickelt. Die fertige Wolle hat mit dieser Färbe- und Wickeltechnik einen wunderbaren Farbverlauf.

Rosenblätter und Blutpflaume

Die gleiche Technik habe ich bei dieser Wolle angewendet. Die Rosenblätter hatten nur ein zartes Grün auf das Garn gefärbt. Für die nachfolgende Färbung mit roten Hasel- und Blutpflaumenblätter habe ich die Wolle zu einem festen Knäuel gewickelt, was einen schönen, fließenden Farbverlauf ergab.