Färben mit Apfelbaumrinde

Da ich gelesen hatte, dass zum Färben mit Apfelbaumrinde die Äste des Baumschnitts verwendet werden. Das Färbematerial konnte ich also leicht beschaffen, indem ich die Apfelbaumzweige mit einem Sparschäler geschält und zerkleinert hatte. Doch das Ergebnis war nicht zufriedenstellen. Ich konnte der Rinde nur ein helles, verhaltenes Gelb entlocken und daher hatte ich die Färbung nicht dokumentiert. Bei einem Spaziergang fand ich den abgebrochenen Ast eines sehr alten Apfelbaumes. Die Rinde ließ sich leicht lösen und es genügte schon ein großes Stück für ein erneutes Färbeexperiment. Diesmal war die Farbe wesentlich intensiver, als von den jungen Zweigen, denn die Wolle färbte sich satt messing-gelb.

Apfelbaumrinde-Färbung

Rezept messing-gelbe Färbung mit Apfelbaumrinde für 100 g Textilmaterial

  • 200 g zerkleinerte Apfelbaumrinde in 10 Liter Wasser aufkochen lassen
  • über Nacht ziehen lassen
  • vorgebeiztes Färbegut direkt in das Pflanzenmaterial einlegen
  • eventuell Wasser zugeben, damit das Färbegut bedeckt ist
  • auf ungefähr 70 Grad erwärmen
  • vom Herd nehmen
  • unter gelegentlichem Umrühren für einen Tag ziehen lassen
  • dann waschen und spülen

Mit Apfelbaumrinde gefärbte Socken