Färben mit Ligusterbeeren

Seit vielen Jahren verwende ich Ligusterbeeren als Herbstdekoration, doch ihre wahre Bestimmung offenbarte sich mir erst jetzt. An einer verwilderten Hecke, die schon lange nicht mehr geschnitten wurde, konnte ich große Mengen der Beeren ernten. Die Zweige bogen sich unter der Last der glänzenden, schwarzen Beeren. Jede weitere Färbung erbrachte erstaunliche Ergebnisse. Die erste Ernte erfolgte Anfang November vor dem ersten Frost. Das Farbergebnis war ein warmes Blaugrün. Für die nächste Ernte wartete ich den ersten Frost ab und die Färbung war ein mittleres Indigoblau. Ein tiefes Blau konnte ich mit eingefrorenen Beeren erzielen, die nach dem ersten Frost geerntet wurden. Ich vermute, dass der Frost die Zellwände beschädigt und der Saft so besser austreten kann. Es lohnt sich also einen Vorrat von Ligusterbeeren in der Gefriertruhe anzulegen.

Ligusterbeeren-Färbung

Rezept blaue Färbung mit Ligusterbeeren für 200 g Textilmaterial
  • 200 g gefrostete Ligusterbeeren in 10 Liter Wasser aufkochen lassen
  • über Nacht ziehen lassen
  • abseihen und Pflanzenmaterial ins Färbetuch einbinden.
  • vorgebeiztes Färbegut in den Farbsud mit dem eingebundenen Pflanzenmaterial einlegen
  • eventuell Wasser zugeben, damit das Färbegut bedeckt ist
  • auf ungefähr 70 Grad erwärmen
  • vom Herd nehmen
  • unter gelegentlichem Umrühren für einen Tag ziehen lassen
  • dann waschen und spülen

Kräftige und helle blaue Färbung mit Ligusterbeeren

Rezept hellblaue Färbung mit Ligusterbeeren für 200 g Textilmaterial

  • 200 g Ligusterbeeren in 10 Liter Wasser aufkochen lassen
  • über Nacht ziehen lassen
  • abseihen und Pflanzenmaterial ins Färbetuch einbinden.
  • vorgebeiztes Färbegut in den Farbsud mit dem eingebundenen Pflanzenmaterial einlegen
  • eventuell Wasser zugeben, damit das Färbegut bedeckt ist
  • auf ungefähr 70 Grad erwärmen
  • vom Herd nehmen
  • unter gelegentlichem Umrühren für einen Tag ziehen lassen
  • dann waschen und spülen