Rote Zwiebelschalen

Endlich habe ich wieder genügend rote Zwiebelschalen gesammelt, um Wolle damit zu färben. Da mir das Ergebnis vom November letzten Jahres so gut gefallen hat, wollte ich dies wiederholen. Die Grünfärbung war ebenfalls sehr intensiv, doch dieses Mal wesentlich dunkler – statt des frischen, leuchtenden Hellgrün, erhielt ich ein sattes Olivgrün. Das Foto zeigt die Färbeergebnisse im Vergleich, es sind überraschenderweise zwei völlig verschiedene Grüntöne, obwohl ich das gleiche Rezept und die gleichen Ausgangsmaterialien hatte.

Rezept grüne Färbung mit roten Zwiebelschalen für 200 g Textilmaterial

  • 100 g rote Zwiebelschalen in 10 Liter Wasser aufkochen lassen
  • über Nacht ziehen lassen
  • abseihen und Pflanzenmaterial ins Färbetuch einbinden.
  • vorgebeiztes Färbegut in den Farbsud mit dem eingebundenemnPflanzenmaterial einlegen
  • eventuell Wasser zugeben, damit das Färbegut bedeckt ist
  • auf ungefähr 70 Grad erwärmen
  • vom Herd nehmen
  • unter gelegentlichem Umrühren für einen Tag ziehen lassen
  • dann waschen und spülen

Mit roten Zwiebelschalen gefärbte Wolle

Krappwurzel

Jetzt sind alle Blätter von den Bäumen, die Natur ruht im Winterschlaf und ich kann keine Pflanzen mehr sammeln. Also greife ich auf getrocknete oder gekaufte Rohstoffe zurück. Über die traditionsreiche Färbepflanze Krapp konnte ich allerlei interessante Dinge nachlesen und entsprechend groß war mein Wunsch selbst mit der Färberröte zu färben. Das Ergebnis war ein herrliches, warmes Ziegelrot, welches sich sehr gut mit den bereits gefärbten Woll-strängen kombinieren lässt.

Krappwolle beim Trocknen

Rezept ziegelrote Färbung mit Krappwurzeln für 200 g Textilmaterial

  • 200 g zerkleinerte Krappwurzeln in 10 Liter Wasser aufkochen lassen
  • über Nacht ziehen lassen
  • abseihen und Pflanzenmaterial ins Färbetuch einbinden.
  • vorgebeiztes Färbegut in den Farbsud mit dem eingebundenem Pflanzenmaterial einlegen
  • eventuell Wasser zugeben, damit das Färbegut bedeckt ist
  • auf ungefähr 70 Grad erwärmen (nicht kochen!)
  • vom Herd nehmen
  • unter gelegentlichem Umrühren für einen Tag ziehen lassen
  • dann waschen und spülen

Blaukraut und Rote Beete

Nach der Färbung mit Blaukraut und Rote Beete stellte ich die beiden Töpfe erst mal in den Garten, um sie später auszugießen. Doch beide Farbbäder sahen noch so kräftig aus, dass ich es nicht übers Herz brachte sie einfach wegzuschütten. Also mischte ich beide Farbbäder und färbte vorsichtig einen Strang Schurwolle. Das Ergebnis war ein tiefes, warmes Magenta – eine sehr schöne Farbe. Dann wurde auch noch ein Merino-Lace-Garn eingefärbt und erhielt so eine warme Rosenholz-Farbe. Fazit: eine wirklich gelungene Mischung!

Violett-Töne

Rote Beete

Die Rote Beete ist unter vielen Namen bekannt: Rote Rübe, Ranne, Rande, Rone oder Rotmöhre. Die fleischige, tiefrote Knolle enthält den Farbstoff Betanin. Dieser färbt nicht nur Lebensmittel, sondern auch Textilien wunderbar rot. Ab Oktober ist die Haupterntezeit und sofern man selbst keine im Garten hat, kann man sie preiswert auf dem Wochenmarkt erwerben. Besonders eindrucksvoll war für mich der Unterschied zwischen der sauren und basischen Färbung.
Während Schurwolle die Farbe sehr gut angenommen hat, war die Färbung auf Seide eher zart – für meinen Geschmack zu dezent.

Rote Beete

Rezept violette Färbung mit Rote Beete für 500 g Textilmaterial

  • 1000 g Rote Beete sehr klein schneiden oder raspeln
  • in 10 Liter Wasser auf ungefähr 70 Grad erwärmen
  • 50 g Salz und 100 g Essig hinzufügen
  • über Nacht ziehen lassen
  • vorgebeiztes Färbegut direkt in den Farbsud mit dem Pflanzenmaterial einlegen
  • eventuell Wasser zugeben, damit das Färbegut bedeckt ist
  • auf ungefähr 70 Grad erwärmen
  • vom Herd nehmen
  • unter gelegentlichem Umrühren für einen Tag ziehen lassen
  • dann waschen und spülen

Rezept rote Färbung mit Rote Beete für 500 g Textilmaterial

  • 1000 g Rote Beete sehr klein schneiden oder raspeln
  • in 10 Liter Wasser auf ungefähr 70 Grad erwärmen
  • über Nacht ziehen lassen
  • vorgebeiztes Färbegut direkt in den Farbsud mit dem Pflanzenmaterial einlegen
  • eventuell Wasser zugeben, damit das Färbegut bedeckt ist
  • auf ungefähr 70 Grad erwärmen
  • vom Herd nehmen
  • unter gelegentlichem Umrühren für einen Tag ziehen lassen
  • dann waschen und spülen

Braune Zwiebelschalen

Seit Wochen sammle ich Zwiebelschalen, damit ich genügend für eine Färbung zusammen bekomme. Der Färbevorgang ist sehr einfach und erinnert an das Kochen einer Suppe. Das Färbeergebnis ist ein schönes kupfergelb. das auch nach mehrmaligem Auswaschen nicht verblast ist.

Färbung mit braunen Zwiebelschalen

Rezept kupfergelbe Färbung mit Zwiebelschalen für 200 g Textilmaterial

  • 100 g Zwiebelschalen in 10 Liter Wasser aufkochen lassen
  • über Nacht ziehen lassen
  • vorgebeiztes Färbegut direkt in den Farbsud mit dem Pflanzenmaterial einlegen
  • eventuell Wasser zugeben, damit das Färbegut bedeckt ist
  • auf ungefähr 70 Grad erwärmen
  • vom Herd nehmen
  • unter gelegentlichen Umrühren für einen Tag ziehen lassen
  • dann waschen und spülen